Startseite
Vorwort
Grundlagen
Fälle
- Kopf
- Hals
- Thorax
- Mamma
- Abdomen
- Becken
- Knochen
- Gelenke
- Wirbelsäule
- Fälle A - Z
- Blitzlichter
Röntgen-Anatomie
Glossar
Kontakt
Impressum

 
 
Dr. Wolf, Beckelmann und Partner
Konventionelles Röntgen Wirbelsäule
Lumbosakraler Übergangswirbel

Anamnese
Der 24 jährige Patient kommt wegen bis ins linke Bein ausstrahlender Kreuzschmerzen zum Röntgen. Die Röntgenaufnahme der LWS in 2 Ebenen und die Schrägaufnahmen zeigen eine leichte Skoliose der LWS und einen lumbosakralen Übergangswirbel.
Anatomie der Lendenwirbelsäule
Die LWS besteht aus 5 Wirbeln (L1 bis L 5) und weist eine Lordose auf. Die Wirbel in diesem Wirbelsäulenabschnitt sind besonders kräftig. Sie besitzen einen massigen Körper und ein relativ kleines, fast dreieckiges Wirbelloch. Die Lendenwirbel besitzen einen Rippenfortsatz (Processus costarius) der entwicklungsgeschichtlich einer verkümmerten Rippe entspricht. Von den ursprünglichen Querfortsätzen ist nur noch der Processus accessorius sichtbar. Die Dornfortsätze der Lendenwirbelsäule zeigen nach sagittal, dadurch bleibt der Spaltraum zwischen den Wirbelbögen unverschlossen und eine Punktion des Spinalkanals ist möglich. Zwischen den Wirbelkörpern liegen die Bandscheiben.
 
Eine Bandscheibe (Discus intervertebralis) besteht aus zwei bindegewebigen Schichten:
→ Außenring (Anulus fibrosus) besteht aus derben kollagenen Fasern und Faserknorpel
→ Gallertkern (Nucleus pulposus) hat die Funktion eines Wasserkissens, er gleicht Druckunterschiede aus und federt
    Erschütterungen ab.
Abbildung 1:
Aufbau eines Lendenwirbelkörpers
Abbildung 2:
Aufbau einer Bandscheibe
Aufbau eines Lendenwirbelkörpers Aufbau einer Bandscheibe
Definition
Ein Übergangswirbel ist eine zahlenmäßige Variation der Wirbelsäule am Übergang von zwei Wirbelsäulenabschnitten. Im lumbosakralen Wirbelsäulenabschnitt kann der erste oder der letzte Wirbel dieses Abschnittes Merkmale des angrenzenden entwickelt haben.
 
Lumbalisation
→ Komplette oder inkomplette Trennung des Kreuzwirbels vom Os sacrum und Ausbildung eines 6. Lendenwirbels
 
Sakralisation
→ Komplette oder inkomplette Verschmelzung des 5. Lendenwirbelkörpers mit dem Os sacrum
Symptome
→ Meistens ohne Symptomatik
→ Schmerzen in der Lendengegend mit Ausstrahlung in ein Bein bis zum Fußaußenrand
→ Verspannung der paravertebralen Muskulatur mit Schonhaltung
Untersuchungsprotokoll
1. Patientenvorbereitung
Patient entkleidet sich bis auf die Unterwäsche. Gonadenschutz: Hodenkapsel ( Halbschürze nicht möglich, da ISG abgebildet sein müssen).
2. Lagerung LWS ap
Patient in symmetrischer Rückenlage, Knierolle zum Ausgleich der Lendenlordose, Arme am Körper entlang, Zentralstrahl senkrecht auf Kassettenmitte, Längsstrahl in der Medianebene, Querstrahl 2 Querfinger über Beckenkamm, Atemstillstand nach Exspiration
3. Lagerung LWS seitlich
Patient in exakter Seitenlage, Zentralstrahl senkrecht auf Kassettenmitte, Querstrahl etwa Höhe Beckenkamm, Längsstrahl handbreit vor den Dornfortsätzen, Atemstillstand nach Exspiration
4. Lagerung LWS schräg (Darstellung der Zwischenwirbelgelenke)
Patient in Rückenlage, Gegenseite um 45° anheben, Zentralstrahl senkrecht auf Kassettenmitte, Querstrahl 2 Querfinger über Beckenkamm, Längsstrahl in der Mitte zwischen vorderem oberen Darmbeinstachel und Medianebene, Atemstillstand nach Exspiration
Bemerkung: es wird die filmnahe Seite dargestellt
Aufnahmetechnische Parameter LWS ap
Aufnahmespannung: 75 - 85  kV
Brennflecknennwert: ≤ 1,3
Fokus- Detektor-Abstand: 115 (150) cm
Belichtungsautomatik: mittleres Messfeld
Expositionszeit: < 500 ms
Streustrahlenraster: r 12 (8)
Bildempfängerdosis: ≤ 5  μGy, SC 400
bei spezieller Fragestellung unter Einbeziehung des Kreuzbeins Strahlenschutz: Ovarialabdeckung, wenn diagnostisch möglich, Hodenkapsel
Aufnahmetechnische Parameter LWS seitlich
Aufnahmespannung: 85 - 95  kV
Brennflecknennwert: ≤ 1,3
Fokus- Detektor-Abstand: 115 (150) cm
Belichtungsautomatik: in der Regel mittleres Messfeld
Expositionszeit: < 1,0 s
Streustrahlenraster: r 12 (8)
Bildempfängerdosis: ≤ 5  μGy, SC 400
evtl. Keilfilter
Abbildung 1:
LWS ap mit leichter links konvexer Skoliose
Abbildung 2:
LWS seitlich, der Pfeil zeigt auf den 6. LWK
Abbildung 3:
Darstellung der Zwischenwirbelgelenke rechts und links
Abbildung 4:
Lumbosakraler Übergangswirbel Lumbosakraler Übergangswirbel Lumbosakraler Übergangswirbel Lumbosakraler Übergangswirbel
Durch Anklicken der Bilder werden diese in Originalgröße angezeigt.

← zurück zur Übersicht